Reklamationen (Herkeur)

Bei Veiling Rhein-Maas können Kunden eine Reklamation bei den Qualitätskontrolleuren einreichen, wenn Sie feststellen, dass die Qualität oder die Sortierung nicht den angegebenen Informationen entspricht. Wenn der Reklamation stattgegeben wird, werden die anfallenden Kosten dem Anlieferer in Rechnung gestellt, denn Veiling Rhein-Maas arbeitet nach dem „Kostenverursacher = Kostenträger-Prinzip“. Die Korrektur wird ebenfalls im Zuverlässigkeitsindex (BI) des Anlieferers verarbeitet. Eine Reklamation der Qualität von Produkten kann nur gut bearbeitet werden, wenn dem Qualitätskontrolleur Ihre Kundennummer und die Lieferschein- oder Wagennummer der betroffenen Partie vorliegt. Eine Reklamation muss in jedem Fall vor 16:00 Uhr (freitags bis 12:00 Uhr) am Einkaufstag gemeldet werden. Auch Fernkaufkunden und Kunden des Service Centers müssen Ihre Reklamationsanfragen an die Qualitätskontrolle richten.

Reklamationen bezüglich Anzahl, Inhalt oder Verpackung müssen an die Verteilaufsicht gerichtet werden. Diese Reklamationen können bis maximal eine Stunde nach dem Ende der Verteilung bei der Verteilaufsicht gemeldet werden.

Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Wolfgang Maas
  • de
  • nl
  • en
Wolfgang Maas

Teammanager Kundenbetreuung

Kundenbetreuung
Uwe Bedenbecker
  • de
  • en
Uwe Bedenbecker

Geschäftsführer

Geschäftsführung, Management und Abteilungsleiter
Wim Habets
  • nl
  • de
  • en
  • fr
  • es
Wim Habets

Leiter Klokservice

Klokservice
Direkt Kontakt mit... Schließen