Wir helfen Ihnen gerne weiter!
Rolf Meinert Garbe
  • de
  • en
Rolf Meinert Garbe
Leiter Sortimentsmanagement und Import

+49 2839 59 3316

+49 162 204 5689

Sortimentsmanagement
Wolfgang Maas
  • de
  • nl
  • en
Wolfgang Maas
Teammanager Kundenbetreuung

+49 2839 59 3248

+49 173 727 8316

Kundenbetreuung
Jan Kluthausen
  • nl
  • de
  • en
Jan Kluthausen
Teammanager Klokservice

+49 2839 59 3218

+49 162 204 5690

Klokservice
Schließen

Im Januar im Mittelpunkt: Kentia-Palme, schlafende Schönheiten und Tulpe

13 Dezember 2018

Setzen Sie im Januar die Blumen und Pflanzen des Monats ins Rampenlicht und inspirieren Sie Ihre Kunden. Nutzen Sie Fotos aus der Bilddatenbank, Texte, Poster und Grafiken, die Ihnen das Blumenbüro Holland kostenlos zur Verfügung stellt.

Zimmerpflanze des Monats
Im Mittelpunkt der Kampagne „Zimmerpflanze des Monats“ steht im Januar die Kentia-Palme, an deren Stielen sich elegante grüne Palmwedel entfalten. Im Gegensatz zu den meisten anderen Palmen kommt die Kentia-Palme mit relativ wenig Licht, einer niedrigen Luftfeuchtigkeit und kühlen Räumen zurecht. Beheimatet ist sie auf der Lord-Howe-Insel im Osten Australiens, wo sie geschützt unter den Blätterdächern größerer Bäume wächst. In ihrer natürlichen Umgebung kann die Kentia-Palme bis zu 18 Meter hoch und sechs Meter breit werden – mit Palmwedeln von 3 Metern Länge. Die deutlich kleineren Kulturversionen eignen sich aber auch für Ihr Zuhause!

Gartenpflanze des Monats
Die „Gartenpflanze des Monats“ stellt im Januar „schlafende Schönheiten“ ins Rampenlicht. Wenn der restliche Garten noch schläft, bringen Hartriegel (Cornus), Viburnum und Prachtglocke (Enkianthus) mit ihren schönen, teilweise farbigen Zweigen und markanten Linien bereits Leben in den Garten. Präsentieren Sie diese schönen Ziersträucher vor einem ruhigen Hintergrund, um die schönen Linien der Zweige hervorzuheben. Mit Ziertöpfen verleihen Sie der Präsentation mehr Lebendigkeit.

Blumenagenda
Die Blumenagenda rückt im Januar die Tulpe in den Fokus. Frische grüne Blätter, einzigartige Formen und leuchtende Farben sind ihr Markenzeichen. Sie ist die ideale Blume, um sich schon zu Jahresbeginn den Frühling ins Haus zu holen. Ursprünglich ist sie im Iran, in Afghanistan und in Kasachstan beheimatet – ihre Popularität erhielt sie aber in der Türkei, wo osmanische Sultane die Tulpe als Symbol an ihrem Turban trugen. Der Name „Tulpe“ leitet sich also vom persischen „tulipan“ ab, was „Turban“ bedeutet. Heutzutage wird die Tulpe vor allem mit den Niederlanden, dem größten Lieferanten von Tulpen als Zwiebeln und Schnittblume, in Verbindung gebracht.

2019 im Rampenlicht
Das Blumenbüro Holland macht mittels unterschiedlicher Kampagnen in einigen europäischen Ländern Konsumentenwerbung für Blumen und Pflanzen.Außerdem wurden bereits alle Zimmerpflanzen und Gartenpflanzen des Monats für 2019 sowie die Blumenagenda 2019 vom Blumenbüro Holland festgelegt.

Quelle: Pflanzenfreude.de