Wir helfen Ihnen gerne weiter!
Schließen

Neues „Im Rampenlicht"-Video: Beblo Arrangementen

3 Dezember 2021

„Wir arbeiten immer mit den gleichen Anlieferern zusammen, damit wir im Produktionsprozess stets gleichwertige Pflanzen haben. Auf diese Weise können wir kontinuierlich eine hohe Qualität bieten, die gleichzeitig für unsere Kunden erkennbar ist. Es sind Produkte, die sich lange verkaufen lassen und auch beim Endkunden lange halten", erklärt René Berkvens. Zusammen mit seiner Ehefrau Joletta leitet er mit großer Leidenschaft den Betrieb Beblo Arrangementen in Asten (NL). Auf 1.700 m² produzieren sie mit rund 20 Mitarbeitern Blumen- und Pflanzenarrangements für den Innen- und Außenbereich. In unserem neuen „Im Rampenlicht"-Video stellen wir Ihnen den Betrieb Beblo Arrangementen vor.


Produktionsprozess
Die Arrangements werden ganzjährig produziert und 52 Wochen lang an allen fünf Versteigerungstagen an der Versteigerungsuhr in Straelen-Herongen angeboten – zudem können auch ganze Ladungsträger oder einzelne Lagen über den Klokservice bestellt werden. Um die gewünschte Qualität zu erreichen, werden die Arrangements auf mehreren Produktionstischen hergestellt. Die fertigen Arrangements können von den Kunden der Versteigerung - insbesondere Gartencentern und Floristen - direkt in ihren Geschäften verkauft werden und sind daher sehr beliebt. Die Bereitstellung aussagekräftiger Produktfotos ist für René und Joletta Berkvens selbstverständlich, sodass sie stets tagesaktuelle Produktfotos anfertigen.

Nachhaltigkeit
Um den Betrieb mit nachhaltigem Strom versorgen zu können, wurden vor Kurzem Sonnenkollektoren auf dem Dach von Beblo Arrangementen installiert. Außerdem gehen alle Töpfe und Paletten, die während des Produktionsprozesses verwendet werden, an die Anlieferer zurück oder werden recycelt.

Zusammenarbeit
René Berkvens ist sehr zufrieden mit der Zusammenarbeit mit Veiling Rhein-Maas: „Etwa 85 % unserer Produktion wird über Veiling Rhein-Maas verkauft. Ich kann dort fünf Tage in der Woche versteigern, habe guten und regelmäßigen Kontakt, vor allem zu den Mitarbeitern des Klokservice, die mit ganzem Herzen bei der Sache sind und sich besonderes bemühen.“