Wir helfen Ihnen gerne weiter!
Schließen

3. Quartal 2022 bei Veiling Rhein-Maas durch allgemeine Marktsituation beeinflusst

13 Oktober 2022

Aufgrund der aktuellen weltweiten Entwicklungen war die gesamte Marktsituation im dritten Quartal 2022 schwierig. Im Rahmen der unsicheren Energiekostenentwicklung haben bereits jetzt verschiedene Anlieferer die Produktion energieintensiver Produkte für diese Wintersaison ausgesetzt, einzelne im Topfpflanzenbereich haben auch ihren gesamten Betrieb beendet. Auf der Kundenseite ist eine leichte Kaufzurückhaltung zu vernehmen, da auch bei ihnen Unsicherheiten vorherrschen. Diese Entwicklungen haben auch Auswirkungen auf den Marktplatz in Straelen-Herongen, so hat Veiling Rhein-Maas das 3. Quartal 2022 mit einem Produktumsatz von 323 Mio. Euro abgeschlossen und liegt somit im Plan für 2022, aber unter dem Vorjahresniveau.


„Wir alle befinden uns aktuell in einer unsicheren Situation, da noch nicht deutlich ist, was genau auf uns zukommt, so beispielsweise wie hoch die Energiekosten tatsächlich steigen werden. Wir sind überzeugt, dass wir diese aktuellen Herausforderungen auch weiterhin gemeinsam mit unseren Partnern und Mitarbeitern erfolgreich meistern werden“, erklären Günther Esser und Cees Hoekstra, Geschäftsführung Veiling Rhein-Maas.  

Entwicklungen bei Schnittblumen und Topfpflanzen
Die Marktsituation bei Schnittblumen war im Juli geprägt von zwei Wochen mit sehr hohen Temperaturen und Trockenheit, was sich auf die verfügbaren Freiland-Mengen auswirkte. August und September verliefen bei Schnittblumen dann wieder bei allen Vermarktungskanälen positiv mit guten Produktumsätzen. Insgesamt war die Nachfrage durchgehend zufriedenstellend und auch in den Sommerferien erfreulich stabil.
Bei Topfpflanzen machte sich an der Versteigerung im September eine zurückhaltende Kundennachfrage bei Outdoor-Produkten bemerkbar – der Klokservice verzeichnete hingegen einen zufriedenstellenden Produktumsatz bei Gartenpflanzen. Insgesamt lag das Preisniveau zwar niedriger als in den beiden Vorjahren, aber dennoch im Plan für 2022.

Kundenportal
„Wir freuen uns, dass bereits fast 900 Kunden das neue Kundenportal von Veiling Rhein-Maas nutzen, welches seit dem 29. Juni 2022 aktiv ist. Hier stehen unseren Kunden bereits verschiedene Funktionen zur Verfügung, beispielsweise der Zugang zur Transaktionsübersicht sowie zum Uhrvorverkauf und Webshop“, so Günther Esser und Cees Hoekstra. „Unser Projektteam arbeitet nach dem erfolgreichen Launch des Kundenportals mit Hochdruck an der Umsetzung der Phase II. Zukünftig können online über das Kundenportal unter anderem Qualitäts- und Mengenreklamationen sowie (logistische) Dienstleistungen getätigt bzw. beauftragt und nachverfolgt werden.“

Neugestaltung Foyer
Nach wie vor ist der Versteigerungssaal das Herz von Veiling Rhein-Maas. Täglich kommen viele Kunden nach Straelen-Herongen, um vor Ort einzukaufen. Um den Marktplatz noch attraktiver zu gestalten, wurde das Foyer im 3. Quartal neugestaltet. Neben einer Green Wall und einer Mooswand mit beleuchteten Logos von Veiling Rhein-Maas und der Muttergesellschaft Landgard wurden unter anderem auch neue Präsentationsmöbel platziert. So können die Blumen und Pflanzen der Anlieferer jetzt in einer modernen, grünen und ansprechenden Umgebung noch besser in Szene gesetzt werden. Im Oktober 2022 gab es beispielsweise Produkt-/Trendausstellungen zu Chrysanthemen, Santini, Lisianthus und dem 20-jährigen Jubiläum des Standortes Straelen-Herongen. Zudem bietet das neugestaltete Foyer verschiedene Sitzmöglichkeiten, die es den Partnern des Marktplatzes erleichtern, miteinander ins Gespräch zu kommen.

Persönlicher Kontakt auf Messen
Am 23. August 2022 hat Veiling Rhein-Maas sich auf der Florall in Waregem (BE), der professionellen Messe für Zierpflanzen und Baumschulprodukte in Belgien, präsentiert, um die internationale Bekanntheit der Versteigerung zu erhöhen. Die nächste Messeteilnahme findet vom 9. bis 11. November 2022 statt – die Mitarbeiter von Veiling Rhein-Maas freuen sich, auf der Trade Fair Aalsmeer (NL) mit bestehenden und potentiellen Partnern ins Gespräch zu kommen.